Geschichte

   
   
Geschichte und Sozialkunde (in der 8. Klasse Geschichte und Politische Bildung) wird von der zweiten Klasse (6. Schulstufe) aufwärts gelehrt. Das Fach ist mit ein bis zwei Wochenstunden dotiert. Häufig kommt ab der 6. Klasse das Wahlpflichtfach Geschichte zustande.  
   
... und folgende Lehrer unterrichten zurzeit an unserer Schule Geschichte und Sozialkunde (2.-6. Kl.), Geschichte und Politische Bildung (7.-8. Kl.) oder das Wahlpflichtfach Geschichte:

Aigner - GeorgoulisHofer (Fachkoordinatorin)- Lux - ÖwallerWerner - Zeiler

 
   
   
Ansprechpartner: Prof. Jutta HOFER
* m@ilto:hofer

ZURÜCK
WEGWEISER

   

Seit 15 Jahren gibt es eine intensive Zusammenarbeit zwischen unserer Schule und der Universität Wien, genauer gesagt mit dem Institut für Wirtschafts- und Sozialkunde. Im Rahmen der didaktischen Ausbildung machen Geschichte-StudentInnen zwei Fachdidaktik-Seminare. Im Verlauf dieser Seminare, bei denen Prof. Lux mit im Leitungsteam sitzt, setzen die StudentInnen ihre theoretischen und inhaltlichen Kenntnisse in Form von Schulauftritten um, die in der Regel zwischen drei und fünf Stunden dauern. Für die meisten ist diese Praxisübung die erste Gelegenheit, als Lehrperson vor einer Klasse zu stehen. Die Fachdidaktik versteht sich insofern auch als eine Art Begleitung auf dem Weg zur anderen Seite im Klassenraum, von der Schüler- zur Lehrerperspektive. Entgegen der allgemeinen Auffassung, auf der Universität lerne der angehende Lehrer nichts über den Alltag in einer Schule, liefert die fachdidaktische Ausbildung in Geschichte und Sozialkunde seit vielen Jahren einen intensiven Praxisbezug, der auch von allen Studierenden geschätzt wird. Für die meisten ist der Schulauftritt der spannende Höhepunkt eines Seminars auf der Universität. Und ein erster Hinweis darauf, ob der Lehrberuf wohl der richtige sein könnte. Die überwiegende Anzahl der StudentInnen hat nach anfänglicher Nervosität am Ende der Praxisphase Lust auf mehr. Auch Schüler und Schülerinnen fragen meist, ob die Studenten denn wieder kämen. Denn auch die SchülerInnen haben einen Vorteil von dieser Zusammenarbeit. In der Regel sind nämlich die Stunden, die von den Studentinnen und Studenten gehalten werden, inhaltlich und methodisch ausgezeichnet vorbereitet. Viele Schüler lernen in solchen Stunden so manche neue Unterrichtsmethode kennen. Auch die Inhalte sind oft besonders aktuell und spannend. So wird die mangelnde Erfahrung durch sehr gute Vorbereitung mehr aus ausgeglichen.

Links:

Fachdidaktik Geschichte (mit Ressourcen und Links)

 
   
Ansprechpartner: Prof. Franz LUX
* m@ilto:lux

ZURÜCK
WEGWEISER