Chemieolympiade

Seit dem Schuljahr 2004/05 wird an unserer Schule ein Vorbereitungskurs zur Österreichischen Chemieolympiade angeboten. Naturwissenschaftlich interessierte und begabte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe können selbständig chemisch experimentieren und dabei das praktische „Handwerkszeug“ eines Chemikers erlernen. Der Kurs (einmal wöchentlich 2 Stunden) stellt zudem eine gute Vorbereitung für die Chemie-Praktika zukünftiger Chemie-, Medizin-, Biologie-, Pharmazie- oder Ernährungswissenschaften-Studenten dar. Aber auch die Freude an besonders farbenfrohen, lehrreichen oder spektakulären chemischen Experimenten soll nicht zu kurz kommen. Abgerundet wird das Programm durch Lehrausgänge in chemische Betriebe oder Universitätsinstitute. Jedes Jahr im Mai werden in einem Kurswettbewerb die drei Vertreter unserer Schule beim Wiener Landeswettbewerb gekürt, bei entsprechender Leistung besteht dann die Chance am österreichweiten Wettbewerb oder der Internationalen Chemieolympiade (2005 in Taiwan) teilzunehmen!

MMag. Dr. Christoph Luef

Exkursion zum Atominstitut der Österreichischen Universitäten 2006 (www.ati.ac.at)

 

Am 25.1.2006 besuchten die Schülerinnen und Schüler der Chemieolympiade im Rahmen eines Lehrausganges das Atominstitut im 2. Bezirk. Bei der Führung sahen wir unter anderem das radiochemische Labor und den einzigen noch in Betrieb befindlichen Forschungsreaktor Österreichs. Auch das blaue Leuchten der Tscherenkow-Strahlung im Schwimmbecken-Reaktor konnten wir "live" beobachten (siehe Foto). Dies kommt zustande, wenn sich im Wasser Neutronen schneller als das Licht bewegen.

ati1.JPG (134542 Byte)

ati2.JPG (99208 Byte)

ati3.JPG (112173 Byte)

 

Tag der offenen Tür 2005

Am Samstag, 26.11.2005, veranstalteten die Chemieolympioniken im Rahmen des Tages der offenen Tür mittlerweile fast schon traditioneller Weise eine „Chemieshow“. Highlights waren das „Kalte Licht“, der „Feuerball“, die „Knallgaskanone“, das „Feurige Gummibärchen“ und natürlich die Experimente mit flüssigem Stickstoff bei –196°C. Die Veranstaltung war sehr gut besucht und hat den Eltern und zukünftigen Schülerinnen und Schülern vermittelt, dass sich an unserer Schule auch im Bereich der Naturwissenschaften eine ganze Menge tut!

OffT1.JPG (110225 Byte)

OffT2.JPG (100939 Byte)

OffT3.JPG (109822 Byte)

 

Chemieolympiade - Kurswettbewerb 2005

Am 21.4.2005 fand an unserer Schule der Kurswettbewerb statt, in dem unsere drei Vertreter beim Wiener Landeswettbewerb ermittelt wurden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten insgesamt 2,5 Stunden Zeit, um die kniffligen praktischen und theoretischen Beispiele zu lösen. Hier das Ergebnis und untenstehend einige Fotos.

1. Lucas Schreyer 6c 81,5 P. / 100
2. Matthias Toncar 7b 57,5 P.
3. Michael Conrad-Billroth 6a 44,0 P.                                                  Wir gratulieren recht herzlich!

 

Chemieolympiade - Landeswettbewerb 2005

Am 10. und 11. Mai 2005 fand am Wiedner Gymnasium/Sir-Karl-Popper-Schule der Wiener Landeswettbewerb der Österreichischen Chemieolympiade statt (weitere Informationen: www.oecho.at). Insgesamt beteiligte sich ein beachtliches Teilnehmerfeld von knapp 120 Schülerinnen und Schüler am anspruchsvollen Bewerb. Unter 39 Wiener Schulen mit Chemieolympiade konnten wir mit unserem jungen Team auf Anhieb den 22. Platz erreichen. Herzliche Gratulation dazu unseren Olympioniken Lucas, Michael und Matthias! Am 11. Mai erfolgte die Siegerehrung, alle Teilnehmer erhielten neben einer Urkunde auch mehrere „Goodies“.


Photos vom Kursbetrieb:

 

Ansprechpartner: Prof. Dr. Christoph LUEF
* m@ilto:luef

ZURÜCK
WEGWEISER