News
Sommersemester 2006/2007

 
Diese Seite ist die "Zeitung" der Schule. Hier kann man alles erfahren, was sich in oder in Zusammenhang mit unserem Gymnasium ereignet hat. Die aktuellste Meldung wird jeweils oben angereiht.
Und hier geht es zu den
aktuellen News.
 
 
 

 

Reif!

Am heutigen Nachmittag gingen die heurigen Maturaprüfungen zu Ende. Unter dem Vorsitz von Direktor Hofrat Norbert Schrank zeigten die angetretenen Schülerinnen und Schüler Leistungen, die in dieser Dichte wohl einen neuen Schulrekord bedeuten. Der Anteil jener Kandidatinnen und Kandidaten, die ihre Prüfungen mit ausgezeichnetem Erfolg absolvierten, und unter diesen jener, die ausschließlich die Note Sehr Gut im am Freitag feierlich zu überreichenden Zeugnis sehen werden, lag noch nie so hoch wie heuer. Spitzenreiter unter den Spitzenreitern ist Seppl Penthor, 8C, der im Zuge seiner Prüfungen sechs Noten dieser Art einsammelte.
LINK: Photos der heurigen Maturanten und in weiterer Folge von der Überreichung der Zeugnisse
(Meldung vom 19.6.)

 

Man spricht Französisch

Beim Gagner en équipe-Wettbewerb für 4. Klassen, der heute durchgeführt wurde, konnte neuerlich ein großer Erfolg für unsere Schule eingefahren werden. Hinter den Burschen aus der Linzerstraße belegten Nadja Groysbeck, Lina Rada-Cardozo und Hannah Rothauer den grandiosen zweiten Platz. (Immerhin gibt es in Wien an die 100 AHS.) Die Mädchen aus der 4A-Klasse (Französisch-Lehrerin Prof. Schützenberger) konnten sich jeweils über das zur Zeit auf dem Markt teuerste und beste Wörterbuch als Preis freuen.
LINK: Zur Gagner-Seite
(Meldung vom 12.6.)

 

Theater, Theater ...

Letzten Montag bzw. Dienstag startete die diesjährige Aufführungsserie der Theatergruppe unserer Schule. Die "Kleinen" führten mit großem Erfolg eine Dramatisierung von Erich Kästners Roman "Das doppelte Lottchen" auf. Am gleichen Ort, dem Festsaal der Bezirksvorstehung im MBA Döbling, Gatterburggasse 14, werden nächsten Montag um 19 h die "Mittelstufler" folgen. Auch für sie hat der Leiter des Bühnenspiels, Prof. Lux, ein Textbuch geschrieben: es formt den bekannten Wolfgang Staudte-Film mit Mario Adorf aus dem Jahr 1969 "Die Herren mit der weißen Weste", eine Kriminalkomödie, um zu "Damen mit der weißen Weste". Wieder sind alle Interessierten herzlich eingeladen!
(Meldung vom 9.6.)

 

Sportfest 2007 bereits erfolgreiche Geschichte

Zum zweiten Mal in dieser Form wurde am 23.5. für alle Schülerinnen und Schüler unserer Unterstufe ein Leichtathletikvierkampf sowie je ein Völkerballturnier für die 1. und 2. bzw. für die 3. und 4. Klassen organisiert. Fünf Stunden lang kämpften Hunderte Siegeswillige um Punkte in den Einzeldisziplinen Weitsprung, Mattenhochsprung, Kugelstoßen und 60m-Sprint. Bei einer stimmungsvollen Siegerehrung im Turnsaal 1, der auch die Fachinspektorin Mag. Spendelhofer und Dir. Russe beiwohnten, konnten die herausragenden Leistungen gebührend gefeiert werden: Das Völkerballturniere gewannen die 2B und 3C, Unterstufenmeister wurde Daniel Windhab (4A) ex aequo mit Christian Schlatte (3A) vor Max Prodinger (3B), Unterstufenmeisterin Lisa Hoyda vor Mariella Gregorich (beide 4A) und Magdalena Knopp (3A). Die Endergebnisse liegen nun vor und können im Detail unter dem unten stehenden Link eingesehen werden.

LINK: Ergebnisse
LINK: Photos

(Meldung vom 1.6.)

 

Hypermorphophilie-Ausstellung eröffnet

Heute Abend wurde in den Räumlichkeiten der "Angewandten" im Heiligenkreuzerhof (Schönlaterngasse 5 bzw. Grashofgasse 3; 1010 Wien) die erste Einzelausstellung, die Prof. Hartwig Walcher in Wien durchführte, eröffnet. In der launigen Eröffnungsansprache von Univ.-Prof. E. Strouhal erfuhr man, dass Prof. Walcher im Gegensatz zu anderen Künstlern, die auch nicht ganz normal wären, sein Krankheitsbild präzise zu beschreiben wisse: Hypermorphophilie. In diesem Sinne konnte sich das zahlreich erschienene Vernissage-Publikum an der Präsentation der mit leiser Ironie vorgeführten Objekte und Installationen erfreuen. Kunstinteressierten steht diese Möglichkeit noch bis einschließlich 25.5. zwischen 1200 und 1800 offen.


Extensions-contractionator (100 x 80-200 cm)

(Meldung vom 22.5.)

 

Die Gatterburg platzt aus allen Nähten

Bei der vierten Auflage des Frühlingskonzerts unserer Schule wurden gestern Abend etwa 350 Zuseher, darunter unser Bezirksvorsteher Adolf Tiller und Dir. Günter Russe, Zeugen eines unvergesslichen Musikabends. Die Darbietungen der Klassenchöre, unseres Schulchors, Tanzvorführungen und Einzelauftritte sorgten für ein kurzweiliges, auf hohem Niveau stehendes Programm, das unter der Leitung von Prof. Tanzler erstklassig organisiert war. Auch im nächsten Schuljahr wird es wieder ein Frühlingskonzert geben.
(Meldung vom 16.5.)

 

Schulversuch genehmigt

Bei der gestrigen Sitzung der Schulentwicklungsgruppe wurde offiziell bekannt gegeben, dass der von uns eingereichte Schulversuch "Kurssystem billroth73 - Modulare Oberstufe" von SSR und BMUKK genehmigt wurde. Wir starten daher im nächsten Schuljahr mit den heurigen fünften Klassen in ein neues Zeitalter. Unser System wird in den nächsten vier Jahren evaluiert werden und soll, gemeinsam mit den nur zehn anderen modularen Oberstufen, die in Wien genehmigt worden sind, Vorbote und "Entwicklungshelfer" eines zukünftigen Regelschulsystems sein.
(Meldung vom 16.5.)

 

The End

Mit Ende der letzten Woche haben die Maturanten "aufgehört, Schüler(innen) dieser Anstalt zu sein". Aus diesem Anlass installierten sie im Innenhof einen Abschiedsgruß, der Gerüchten zufolge von der Kunstmesse dokumenta in Kassel aufgekauft werden soll. Wir wünschen unseren ehemaligen Schülerinnen und Schülern alles Gute bei den heute beginnenden schriftlichen Klausurarbeiten!
LINK: Photos
(Meldung vom 7.5.)

 

Verabschiedung der Schweizer Austauschschüler(innen)

Letzten Samstag stiegen um 9:30 h elf erschöpfte, aber glückliche Helvetier(innen), die zwei Wochen mit ihren Gastfamilien und auch - verteilt auf vier Klassen - in unserer Schule verbracht haben, in den Zug Richtung Lausanne. Ziel war es gewesen, die Deutschkenntnisse zu verbessern. Ende Juni/Anfang Juli wird es einen Gegenbesuch der gastgebenden Schüler(innen) in der französischsprachigen Schweiz geben.
LINK: Photos
(Meldung vom 12.4.)

 

Bühnenvaterspiel

Nachdem unsere Schule bereits 2004 Schauplatz des inzwischen äußerst erfolgreichen Kriminalromans "Der Fall des Lemming" (rororo-Verlag) unseres ehemaligen Schülers Stefan Slupetzky gewesen war, erfährt das Gebäude eine erneute Apotheose - oder zumindest Auszeichnung: Ein weiterer bedeutender österreichischer Gegenwartsschriftsteller, Josef Haslinger ("Opernball"), hat der Verfilmung seines 2000 erschienenen Werkes "Das Vaterspiel" (von Michael Glawogger; mit Helmut Köpping und Sabine Timoteo) zugestimmt. Die Dreharbeiten haben bereits begonnen, heute in einer Woche werden einige Szenen in unserem Schulgebäude gespielt. Schülerinnen und Schüler der ersten Klasse werden unter Leitung unseres "Bühnenvaters" Franz Lux als Statisten mitwirken. Übrigens wird auch das Buch von Slupetzky, in dem sich manche noch aktiven Lehrkräfte erkennen lassen, gerade verfilmt.
LINK: Photos
LINK: Josef Haslinger (Interview)
LINK: Stefan Slupetzky
(Meldung vom 12.4.)

 

Wenn ich unter der Hänguhr ruh ...

... stell ich mir vor ein Känguruh. So oder ähnlich bewies seinerzeit Karl Farkas auf Zuruf in Sekundenschnelle seine legendäre Fähigkeit, spontan mit jedem Wort einen Reim bilden zu können. Das australische Paradetier dient aber seit einigen Jahren auch zu anderen Schandtaten: An den Iden des März wurde in einigen Ländern Europas wieder jener Mathematikwettbewerb durchgeführt, der seinen Namen trägt. Dass dabei die Schüler unseres Gymnasiums alles andere als schändlich abgeschnitten haben, beweisen die nun veröffentlichten Ergebnisse, die unter den unten stehenden Links erreichbar sind. Die beste Leistung an unserer Schule bot Benedikt Bruckner aus der 1D-Klasse, der wienweit in seiner Kategorie den hervorragenden 7. Platz belegte.
LINK: Wiener Ergebnisse 2007
LINK: Känguru-Portalseite 2007
(Meldung vom 11.4.)

 

Strammer Max

Einen neuerlichen Beweis für die körperliche Fitness unserer Leibeserzieher (jetzt: Beweger und Sportler) erbrachte vorgestern das Ehepaar Jarausch: Sophie Jarausch, die Frau unseres Kollegen Stephan Jarausch, selbst Lehrerin an der Maroltingerstraße, brachte im Wilhelminenspital Moritz, ihr erstes Kind, zur Welt. Nach einer ersten Meldung bringt der Bub "3,84 kg Kampfgewicht" in dieses Leben mit, sodass sein hockeybegeisterter Vater alle Mühe haben wird, ihn nicht an die Schwerathletik zu verlieren. Wir gratulieren herzlich und wünschen der neuen Familie alles Gute!
(Meldung vom 5.4.)

 

Sensationssieg beim Europaquiz

Einen sensationellen Doppelsieg konnte unsere Schule beim "Quiz Politische Bildung - Europa-Quiz 2007" feiern: Die vier in das Wien-Finale vorgestoßenen Schüler belegten dort in der AHS-Wertung die Plätze 1, 2, 4 und 10. Wir gratulieren den Doppelsiegern Franz-Peter Ostrizek (6A; 1. Platz mit 46 Punkten) und Julian Donaty (8A; 2. Platz mit 45 Punkten). Niklas Doppermann (8A) verfehlte das Podest denkbar knapp um nur zwei Punkte und auch Lukian Choeki ließ noch einige höher eingeschätzte Teilnehmer hinter sich.
(Meldung vom 27.3.)

 

Migrationstag: Bilder online

Unter dem unten stehenden Link können ab sofort Dutzende Bilder betrachtet werden, die Prof. Anton Richter am Projekttag zum Thema Migration (siehe Meldung vom 20.3.) geschossen hat.
LINK: Bilder vom Migrationstag
(Meldung vom 26.3.)

 

Migration: Vielfalt erfahren - verstehen - gemeinsam feiern

Unter dem oben stehenden Titel wird am Freitag, dem 23. März 2007, an unserer Schule ein Projekttag stattfinden. Der Unterricht wird für die gesamte Oberstufe und teilweise auch für die 4. Klassen aufgehoben sein. Stattdessen kommen viele Gäste und Experten an die Schule, um das behandelte Thema von vielen Seiten und unter zahlreichen Aspekten in direktem Gespräch und in Rollenspielen aufzuarbeiten. Die Präsentation von Filmen steht genauso auf dem Programm wie die Begegnung mit islamischer Religion oder mit jugendlichen Flüchtlingen. Asylwerber werden ein Planspiel anleiten.  In der 5. Stunde greifen wir auf unsere eigenen Ressourcen zurück und zeigen die Vielfalt des kulturellen Hintergrunds unserer Schülerinnen und Schüler. 18 verschiedene Sprachen können in Wort und Schrift erfahren und grundlegende Phrasen erlernt werden. Märchen und ein internationales Buffet sorgen für geistige und leibliche Genüsse. Ab 13 Uhr wird unser Migrationstag in einem bunten Fest ausklingen.
(Meldung vom 20.3.)

 

Historische Anmeldewoche

Die Anmeldewoche Mitte Februar ist für unsere Schule wieder äußerst erfreulich verlaufen. Wie schon im Vorjahr konnten wir alle verfügbaren Plätze bereits im ersten Durchgang vergeben. Aufgrund des großen Zulaufs werden wir im nächsten Jahr mit fünf ersten Klassen, darunter einer DLP-Klasse, starten. Zusätzlich gilt es es ein historisches Ereignis zu feiern: Erstmals in der Geschichte unserer Schule sind (um 1) mehr Mädchen als Buben angemeldet. Wir freuen uns sehr über diesen Erfolg und wünschen unseren neuen Schülerinnen und Schülern alles Gute!
(Meldung vom 12.3.)

 

Kunstwerkversteigerung im Q19

Am 24.3.2007 wird ab 11:00 durch Herrn Bezirksvorsteher Tiller das von der 2B am Outdoorpädagogiktag hergestellte Kunstwerk "Xyloxreaktor" öffentlich versteigert. Der Erlös ergeht zur Hälfte an soziale Zwecke innerhalb der Klasse, die andere Hälfte dient der Unterstützung des an unserer Schule neu implementierten DLP (Dual Language Programme).
LINK: Bildbericht Outdoortag 2B
(Meldung vom 9.3.)

 

Podiumsplatz für das GRG XIX

Delia Maior, Schülerin der 8c-Klasse, erreichte gestern im Wiener Landesfinale des französischen Redewettbewerbs den sensationellen 3. Platz. Unter 40 Angetretenen erreichte sie souverän die Runde der besten 10. Nachdem Delia 7 weitere Konkurrenten hinter sich gelassen hatte, konnte sie sich über ihren mit 350 € dotierten Preis freuen.
(Meldung vom 27.2.)

 

Schulpsychologische Sprechstunde

Unsere Schulpsychologin, Frau Dr. Fessl, wird am Dienstag, dem 13.3.2007, wieder einen Vormittag an unserer Schule verbringen. Wer möchte, kann dieses kostenlose Angebot nützen, nachdem er sich zuvor im Sekretariat dafür angemeldet hat (Tel.: 368 25 39).
LINK: Sprechstundeneinladung
(Meldung vom 25.2.)

 

Ei, ei!

Am heutigen Faschingsdienstag organisierte die Schülervertretung wieder einen Klassenwettbewerb. Die gemäß einem selbst gewählten Motto geschmückten Räume bzw. deren verkleidete Bewohner wurden von einer Jury bewertet. Es siegte die 7B-Klasse (Motto: "Playboy"), deren Mitglieder als Bunnys erschienen waren, einen Punkt vor der 4A ("Ball der Eleganz") und der 8A ("Ottakringer Brauerei"). In der 5. Stunde gab es einen Faschingsumzug durch das Schulhaus, der auch vor dem Konferenzzimmer nicht halt machte. Unter dem folgenden Link kann man sich einen kleinen Eindruck dieses Vormittags verschaffen.
LINK: Photoseite
(Meldung vom 20.2.)

 
 

ERFOLGE AUßERHALB
DER SCHULE

NEWSARCHIV - ALLE
NACHRICHTEN AB 2000

WEGWEISER
SCHNELLNAVIGATION