Schulgeländegestaltung

   
Im Jahr 1999 fand eine recht ungewöhnliche Zusammenarbeit zwischen unserer Schule und der Universität für Bodenkultur statt. Die Student/innen eines Seminars für Landschaftsgestaltung fertigten Pläne und Modelle an, ganz nach ihrer Vorstellung, wie man unser Gelände verändern könnte. Mit diesen Vorschlägen kamen sie an die Schule und präsentierten sie der Schulgemeinschaft. Danach mussten wir unsere Vorstellungen präzisieren, damit die Student/innen endgültige Pläne machen konnten.

Dann ging es dann an die Realisierung dieser Pläne. In einem ersten Arbeitsgang wandten wir uns dem Gartengelände zwischen Musiksaal und Turnsaal zu. In einer gemeinsamen Eltern-, Lehrer- und Schüleraktion wurden Büsche gestutzt, Bäume geschnitten und viel Laub wurde zu großen Haufen zusammengekehrt. Auch unsere "Schulklasse im Grünen" wurde jetzt erst so richtig aufgestellt und erfreut sich bei Schülern wie Lehrern höchster Beliebtheit.

Aber das war erst der Anfang. Die nächsten Schritte betrafen den Innenhof und das Gelände vor der Schule. Der Beginn dazu war die Erneuerung der Bodenplatten im Eingangsbereich, die im Sommer 2001 erfolgte. Danach entstand ein kleines Amphitheater und eine neue Haupteinfahrt.

Als unsere Schule 2007/2008 ÖKOLOG-Schule wurde, bildete sich eine Initiativgruppe, die eine Klasse im Grünen installierte (siehe LINK).

 

Siehe auch Schulgebäudegestaltung

   
Ansprechpartnerin: Prof. Regina HOF
* m@ilto:hof


WEGWEISER